Autovermietung
Günstige Hotels
Pauschal-Reise

Mietwagen billig

 


Flüge Teneriffa günstig auswählen:

  • TUIfly Billigflieger der TUI: Flüge Teneriffa von Basel, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Münster, Stuttgart, Zweibrücken.

  • Air-Berlin Billigflieger mit Service: Flüge Teneriffa von Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Linz, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Rostock, Salzburg, Stuttgart, Wien.

  • Condor Beliebter Ferienflieger Flüge Teneriffa von Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Friedrichshafen, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Saarbrücken, Paderborn, Stuttgart, Wien, Zürich.

  • LTU Düsseldorfer Charterflieger: Flüge Teneriffa von Berlin-Schönefeld, Düsseldorf, Köln, München.

  • Reisebüro: fachkundig: Flüge nach Teneriffa Gebührenfrei: 0800 / 03738390  tägl. bis 22 Uhr.

  • Linien-Flüge: aus fünfhundert Airlines:Teneriffa Flüge auch Last-Minute & Pauschal-Reise!


  • Gute Autovermietung Teneriffa mit Best-Preisgarantie:

  • AutoEurope: Autovermietung Teneriffa Gute und günstige Autos auf Teneriffa mieten. Storno oder Umbuchung bis 24 Stunden vor Mietbeginn kostenfrei. 4000 Anmietstationen für Leihwagen weltweit.
    Gebührenfrei aus D / A / CH   0800 / 56 00 955  täglich 24 Stunden.

  • Günstige Hotels Teneriffa buchen:

  • Günstige Preise des Hotels bietet HRS: Hotels Teneriffa Best-Preisgarantie für 180.000 Hotels weltweit. Kostenlos und einfach reservieren Sie das Zimmer eines Hotels auf Teneriffa.

  • Pauschal-Reise Teneriffa:

  • Günstige Reise bequem suchen, Schnäppchen buchen: Reise Teneriffa Gebührenfrei: 0800 / 03738390  tägl. bis 22 Uhr.


  • Ferienhäuser und Ferienwohnungen:

  • Ferienhäuser Teneriffa mit ausführlicher Beschreibung in Wort und Bild bei Super-Urlaub.de

  • Notizen: Obwohl die Inselgruppe der Kanaren sich unmittelbar vor der marokkanischen Küste befindet, sind sie ein Teil von Spanien. Teneriffa ist die größte Insel der Inselgruppe und liegt etwa 1300 km vom Festland Spaniens entfernt. Die Experten gehen davon aus, dass die Insel Teneriffa vor mehreren Millionen Jahren durch Vulkanaktivitäten entstanden ist. Im Mittelpunkt dieser Kanarischen Insel wird von dem Vulkan Pico del Teide gebildet, der gleichzeitig der höchste spanische Berg ist. Des weiteren wird die Insel von Gebirgen, wie dem Teno-Massiv und den Bandas del Sur geprägt. Die seefahrenden Phönizier entdeckten die Kanarischen Inseln schätzungsweise um das Jahr 1000 vor Christus. Später wurde die Inselgruppen von den Spaniern erobert und gehört seitdem zum spanischen Regierungsgebiet. Das kulturelle Zentrum der Insel Teneriffa ist die Hauptstadt und Hafenstadt Santa Cruz. Neben kulturellen Einrichtungen, wie zum Beispiel das bekannte Symphonieorchester und eine enorme Anzahl von Galerien und Museen, bestimmen verschiedene historische Bauwerke, wie beispielsweise die Basilika aus dem 14. Jahrhundert, die Kathedrale von La Laguna und der Bischofspalast das Stadtbild der kanarischen Metropole Santa Cruz.

    Natur in Teneriffa Abseits der großen Touristenzentren, besteht die Möglichkeit insbesondere für Individualreisende die einzigartige Natur von Teneriffa kennen zu lernen und hautnah zu erleben. Ein Mietwagen ist auf Teneriffa sinnvoll. Die zahlreichen Naturparks und Nationalparks können am besten auf eigene Faust erkundet werden.
    Zentral auf der Insel gelegen, befindet sich der Teide Nationalpark mit einer Gesamtfläche von 18.990 Hektar. Dieser Park führt den Besuchern den vulkanischen Ursprung der Insel Teneriffa beispiellos vor Augen. Die außergewöhnliche Artenvielfalt der Region, sowie zahlreiche Höhlen machen einen Besuch im Teide Nationalpark zu einem wahren Erlebnis. Das größte Naturschutzgebiet der Kanaren beherbergt den höchsten Berg Spaniens, den Teide, und wurde im Jahre 1954 gegründet.
    Auch der im Süden gelegene Naturpark Acantilados de los Gigantes ist einen Besuch wert. Die atemberaubende Aussicht von den imposanten Steilküsten des Parks macht diesen Naturpark in Santiago del Teide zu einer Besonderheit der Insel.
    Ein weiterer Naturpark im Süden von Teneriffa ist Barranco del Infierno in der Gemeinde Adeje. Auf 1.843 Hektar können die Besucher den außergewöhnlichen Wasserfall und eine wunderschöne Landschaft besichtigen.
    Der Nachbarvulkan des bekannten Pico del Teide ist der El Chinyero im gleichnamigen Naturpark. Diese für Teneriffa typische Vulkanlandschaft im Norden der Insel erstreckt sich über 2.379 Hektar.
    Neben den bereits genannten Naturparks verfügt Teneriffa über eine weitere Vielzahl an Naturparks. Im Süden der Insel bilden das Naturschutzgebiet Malpais de Güimar mit einem eindrucksvollen Lavafeld und der Naturpark Paisaje Lunar de Granadilla in einer außergewöhnlichen mondähnlichen Landschaft, sehr beliebte und lohnenswerte Ausflugziele. Außerdem zieht es die Naturfreunde unter den Touristen immer wieder in den nördlich gelegenen Naturpark Parque Rural de Teno. Hier befindet sich das berühmte Teno-Massiv und trägt dazu bei, dass dieser Park zu den schönsten Landschaften Teneriffas zählt.

    Aktivitäten in Teneriffa Neben den zahlreichen kulturellen Angeboten der Stadt Santa Cruz, bietet die größte Insel der Kanaren vielfältige Ausflugsziele für Naturliebhaber. Die verschiedenen Naturparks sind aber auch bei den sportlich aktiven Urlaubern äußerst beliebt und bilden somit einen großen Anziehungspunkt für sportliche Touristen.
    So bieten der Teide-Nationalpark, das Teno-Massiv und das Anaga-Gebirge vielfältige Möglichkeiten zum Bergsteigen. Insbesondere der Teide ist als größter Berg Spaniens bei Bergsteigern sehr beliebt. Die milden Temperaturen und der atemberaubende Blick über die außergewöhnliche Landschaft entschädigen die Bergsteiger für ihren mühsamen Aufstieg.
    Die spektakuläre Vulkanlandschaft und zahlreiche Höhlen machen Teneriffa zu einem bevorzugten Reiseziel für Höhlenwanderer. Verschiedene Gänge und Höhlen ermöglichen den Besuchern einen eindrucksvollen Einblick in das Erdinnere. Bei den Höhlenwanderern sind insbesondere die Höhlen in der Gemeinde Icod de los Vinos, sowie die Cueva Honda in Güimar äußerst angesehen.
    Das milde Klima der Kanaren und die Berge machen Teneriffa zu einem idealen Gebiet, um  mit dem Gleitschirm zu fliegen. Teneriffa verfügt über mehr als 40 Startplätze für die zahlreichen Gleitschirmflieger unter den Urlaubern. Die Insel ist durch ihr hervorragendes Klima ein wahres Paradies für Flüge mit dem Gleitschirm.
    Die gebirgige Landschaft Teneriffas beherbergt eine große Zahl an Schluchten, die sich insbesondere für die beliebte Sportart Canyoing anbieten. Die verschiedenen Schluchten, wie zum Beispiel die Barrinco del Carrizal, die Barranco del Rio, die Barranco de Bandajoz und die Barranco de Taborno, bietet den wagemutigen Besuchern ein ganz besonderes Erlebnis.
    Außerdem haben die Besucher der Insel die Möglichkeit neben den genannten Sportarten, auch einmal eine der zahlreichen traditionellen Sportarten von Teneriffa auszuprobieren. Zu diesen Sportarten zählt beispielsweise der Hirtensprung. Die Ureinwohner der Insel betrieben den Hirtensprung, um leicht und schnell Schluchten und Abhänge zu überqueren. Hierbei stützt man sich auf einen Holzstab mit einer Metallspitze, der sogenannte Regaton, und springt dann über das Hindernis. Die verschiedenen traditionsreichen Sportarten der Region werden bereits seit vielen Jahrhunderten betrieben. Sportarten, wie das Steinheben, der kanarische Kampf, das Viehtreiben und das Stockspiel, zählen zu den sportlichen Traditionen von Teneriffa und können von den Besuchern der Insel gerne auch einmal ausprobiert werden.
    Neben dieser Vielzahl an Sportangeboten bietet die Insel Teneriffa auch vielfältige Möglichkeiten zur Entspannung. Eine große Vielfalt an Bademöglichkeiten sind ein weiteres Highlight der größten Insel der Kanaren. Neben verschiedenen Naturschwimmbädern, sind die feinen Sandstrände an den Küsten Teneriffas besonders beliebt. Die Urlauber haben hier die Auswahl zwischen weißen Sandstränden und den außergewöhnlichen Stränden mit schwarzen Vulkansand. Diese schwarzen Strände gehören zu den Wahrzeichen der Kanarischen Inseln.

    Die Insel Teneriffa bietet neben verschiedenen Fremdenverkehrzentren auch die Möglichkeit die Insel in ihrer Ursprünglichkeit zu erleben. Fernab der zahlreichen Flugtouristen können Individualreisenden die einzigartige und spektakuläre Kulisse Teneriffas kennen lernen und ihre ganz persönlichen Erfahrungen sammeln. Ein breites Angebot an Landhotels, Herbergen und Landhäusern ermöglicht den Besuchern einen individuellen Urlaub in der natürlichen Landschaft Teneriffas.


  •  

    Flüge Spanien
    Flüge Gran Canaria
     

    Flüge Portugal
    Flüge Mallorca

    Flüge Sardinien
    Flüge Sizilien
     
    Flüge Teneriffa 
    Flüge USA

      Home: Flug